thomMYMueller.de

samos.tominfo.de

Wetter

Γεια! hallo! willkommen bei thommy`s samos

 
  • Anreise, ob mit Flugzeug oder Fähre

Unterwegs auf der Insel

  • Ireon Dorf geblieben für Individualisten

  • Vathy Hauptstadt, Museen, Shoppen

 

Die besten Strände sind nicht unbedingt neben dem Hotel

Wandern auf Samos

 

Kerkis

 

Museumsbesuch Archaeologische Funde gesucht?

Klöster

Geschichte

Museen

 

 

Mal was unternehmen, wenn der Ort zu klein wird

Nachbarinseln

Medien

 

Hinweise? Wissen? Schon mal gehört?

 

Erweitertes Wissen - Sprüche

 

Essen

Fauna & Flora Kräuter und was wächst den da?

Fauna & Flora

Leute

 

Archaeologisch

 

 

 

 

 

 

 

Kokkari

Das Küstendorf Kokkari liegt ungefähr 10 km nordwestlich von Samos-Stadt im Nordosten der Insel inmitten üppiger Vegetation. Es wurde im 19. Jahrhundert auf den Ruinen einer älteren christlichen Siedlung erbaut. Sein Name stammt entweder von den ersten Siedlern in der Gegend oder von den Zwiebeln, die in der Gegend angebaut wurden. „Kokkari“ heißt „Zwiebelsamen“. Es ist ein sehr beliebter Urlaubsort, den viele Touristen Jahr für Jahr besuchen. Trotz des Tourismus hat sich das Dorf viel von seiner traditionellen Architektur und dem Charme der Vergangenheit erhalten. Es gibt viele Fremdenzimmer, kleine Hotels, Familienrestaurants und malerische Tavernen.

Interessante Sehenswürdigkeiten sind die Kirche Mariä Himmelfahrt, die eine der ältesten im Dorf ist, und die Kirche des Nikolaus von Myra, die eine der größten auf der ganzen Insel ist und im frühen 20. Jahrhundert erbaut wurde. Im verlassenen Dorf von Agiogdytes steht die Kirche des Ailia (Prophet Elias). Um das Dorf herum befinden sich viele Kapellen und alte Wassermühlen. Mana, ein nahe gelegener Ort, ist reich an frischem Wasser und Quellen.

Der Hafen von Kokkari liegt am gleichnamigen langen Strand im Südwesten des Dorfes. Ebenfalls in der Nähe liegen die schönen Strände von Tsamadou und Lemonakia.

Die Dorfbewohner bestreiten ihren Lebensunterhalt, indem sie Wein sowie Oliven anbauen und angeln. In den vergangenen Jahren setzten sie auch mehr auf Tourismus und Blumenzucht. Hier ist besonders erwähnenswert, das Kokkari das erste Dorf auf der Insel war, in dem Orchideen gezüchtet wurden, die jetzt national und international exportiert werden.

Der Namenstag des St. Panteleimon wird jedes Jahr mit einem traditionellen Fest am 27. Juli begangen. Es ist das wichtigste Fest im Dorf und zieht Besucher aus ganz Samos an.

 

 

 

 

Samoswetter ist am schönsten!!

 

 

 

 

tominfo

nach oben/ άνω

Facebooktwitterinstagramm alogo289359    

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

Hinter den Buttons sind keine Sharingcodes. Es sind nur Links zu meinen Seiten im Social Media Ihr könnt aber gerne die Seiten auf Euren Lieblingseiten sharen/teilen. lg thommy

Die Seite www.tominfo.de /www.tominfo.biz ist LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind geschützt und gehören Thomas Müller www.tominfo.de
Die Bilder dürfen geteilt, aber nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden.

Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt

Beschwerden/Streitschlichtung

Unter dem Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären.
Allgemeine Informationspflicht nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):
Die Seite tominfo.de nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren im Sinne des VSBG teil.